Sonntag, 21. Januar 2018, 16 Uhr

Le Chat Botte / Der gestiefelte Kater

Papiertheater für Kinder ab 3 Jahren mit der Mobilen Märchenbühne

nach dem Märchen von Charles Perrault


Die Mobile Märchenbühne führt die berühmte Geschichte vom Kater in Stiefeln auf, der es mit Klugheit, Witz und Mut schafft, einen armen Müllerburschen in den reichen Marquis Carabas zu verwandeln.

Aufgeführt als Papiertheater nach den Vorlagen von J. Scholz aus dem 19. Jahrhundert.


Info: SPSG




Sonntag, 18. Februar 2018, 18 Uhr

Rapunzel

Märchen-Marionettentheater für Kinder ab 3 Jahren mit der Mobilen Märchenbühne und dem Theater Kaleidoskop


Das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm wird als Marionettentheater in einer Gemeinschaftsproduktion der mobilen Märchenbühne von Angelica Bennert und dem Theater Kaleidoskop für Kinder ab 3 Jahren aufgeführt.


Info: SPSG




Sonntag, 25. Februar 2018, 11 Uhr

Ostpreußen: Von der Hartnäckigkeit eines historischen Phänomens

Vortrag mit Dr. Andreas Kossert, Historiker und Politikwissenschaftler


Spätestens seit dem 8. Mai 1945 ist es untergegangen. Doch bereits bei der bloßen Nennung des Namens Ostpreußen wird es emotional. Denn dieses in der Geschichte versunkene Land erscheint auch mehr als siebzig Jahre nach Kriegsende in einem vielstimmigen Konzert von Erinnerungen überraschend vital und präsent. Mit einer gewissen Hartnäckigkeit ragt dieses Ostpreußen auch in unsere Gegenwart hinein, ein Phänomen, das nach Erklärungen sucht. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird als Phänomen eine Ausnahmeerscheinung bezeichnet. Ist Ostpreußen also ein solches Phänomen? Und woher rührt diese Hartnäckigkeit seines Nachlebens?

Der Historiker und Politikwissenschaftler Dr. Andreas Kossert beschäftigt sich seit vielen Jahren und in unterschiedlichen Institutionen mit dieser Frage.

Von 2001 bis Ende 2009 arbeitete Kossert als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut Warschau, seit 2004 war er stellvertretender Direktor. Er legte u. a. die Studien „Masuren. Ostpreußens vergessener Süden“ (2001), „Ostpreußen. Geschichte und Mythos“ (2005) und „Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945 (2008) sowie „Ostpreußen. Geschichte einer historischen Landschaft“ (2014) vor. Seit Januar 2010 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Dokumentation und Forschung bei der Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung in Berlin.


Info: SPSG




Sonntag, 11. März 2018, 16 Uhr

Amo la Vita

Jazz trifft Barock - Konzert mit dem Ensemble Celeste Sirene


Das Ensemble Celeste Sirene und seine Gäste sind seit vielen Jahren spezialisiert auf die Musik des Barock. In farbenfrohen Programmen werden nach dem barocken Prinzip des Gesamtkunstwerkes alle Sinne des Publikums angeregt und durch die gelungene Kombination von Klang, Gestik und Ausstattung berauscht. Bei AMO LA VITA trifft Barock auf Jazz.


Info: SPSG




Sonntag, 18. März 2018, 16 Uhr

Die kluge Bauerntochter - oder wie man einen König heiratet

Märchen-Marionettentheater für Kinder ab 3 mit der Mobilen Märchenbühne


Hätte der Bauer Johann doch seiner klugen Tochter Sophie nur geglaubt. Aber wer nicht hören will, muss fühlen. Und darum sitzt er nun unschuldig im Gefängnis. Die kluge Sophie aber weiß dem Vater zu helfen und wird am Ende sogar Königin …


Info: SPSG




Sonntag, 25. März 2018, 11 Uhr

Das (lange) Werden Preußens

Vortrag mit Siegfried Schramm


Siegfrid Schramm berichtet in seinem Vortrag von der langen Entwicklung Preußens vom Ordensstaat zum Kaiserreich.


Info: SPSG




Montag, 2. April 2018, 11 Uhr

Lord Marschall George Keith - zu Gast in Schönhausen

Szenische Führung mit dem schottischen Lord Marschall George Keith, Mitglied der Tafelrunde von Sanssouci


Der schottische Lordmarschall George Keith (1693–1778) gehörte zu den schillerndsten Persönlichkeiten im Umfeld Friedrichs des Großen. Keith zählte zu den engsten Vertrauten des preußischen Königs, mit dem er unter anderem die Liebe zur Literatur teilte.

Von 1764 bis zu seinem Tod lebte Friedrichs wichtiger Diplomat in unmittelbarer Nähe des Schlosses. Während der Szenischen Führung werden die Besucher auf unterhaltsame Weise in die Zeit Friedrichs des Großen versetzt.


Info: SPSG








 

Der Inhalt sämtlicher Ankündigungen wird vom jeweiligen Veranstalter direkt übernommen. Selbstverständlich bemühen auch wir uns dabei um vollkommene Fehlerlosigkeit. Eine Haftung für die hier gemachten Angaben übernehmen wir aber trotzdem nicht.

Einer der gerade erst aufwändig restaurierten Spiegelrahmen im Gartensaal. Eine der großflächi- gen Ergänzungen ist im unteren Bereich gut zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0756