Zerstörte Vielfalt im Nationalsozialismus

„Entartete Kunst“ im zentralen Depot Schloss Schönhausen

 

Wer an das Schloss Schönhausen in Pankow denkt, der mag dabei die preußische Königin Elisabeth Christine im Sinn haben oder die Zeit des Schlosses als Gästehaus der DDR-Regierung. Weniger bekannt dagegen ist bisher noch seine Nutzung als Depot für „Entartete Kunst“ in der NS-Zeit. Ein Festakt am 10. Mai 2019 war der Auftakt für eine Ausstellung, die dieses Thema zum ersten Mal umfassend für ein großes Publikum aufarbeitet.

 

Angetrieben von der Wahnvorstellung einer „rein deutschen“ und antimodernen Kultur, diffamierte das NS-Regime Kunstwerke, die mit der Ideologie des Nationalsozialismus nicht vereinbar schienen, schlichtweg als „entartet“. Sie wurden aus den Museen entfernt, oft zerstört oder zum Verkauf in Depots verbracht. Als zentrales Depot diente das Schloss Schönhausen in Berlin-Pankow. Ab 1938 lagerte hier die wahrscheinlich größte und bedeutendste Ansammlung von Kunst des frühen 20. Jahrhunderts, die es je gab.

 

In der nun im Schloss zu besichtigenden, selbständig erarbeiteten Ausstellung setzen sich Schülerinnen und Schüler des Berliner Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums intensiv mit den historischen und künstlerischen Aspekten dieses dunklen Kapitels der Schlossgeschichte auseinander.

 

Die Ausstellung wird unterstützt durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, den Förderverein Schloss & Garten Schönhausen e.V. und das Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasium. Sie ist noch bis zum 30. Juni 2019 zu sehen, jeweils donnerstags 15.30-17 Uhr, sonnabends und sonntags 10-17.30 Uhr.

 

 

Sonntag, 19. Mai 2019, 11 Uhr

Majakowskiring

Führung mit Hans-Michael Schulze


Tickets ab 20. April unter 030 / 4039 49 26-25 (Di bis So ab 10 Uhr) oder schloss-schoenhausen@spsg.de




Sonntag, 19. Mai 2019, 16 Uhr

Fontanesche Landpartie auf Schloss Schönhausen

Konzert mit dem Havelland Ensemble - Werke von Mozart, Brahms, Chopin u.a.


Die Vorzüge des Landlebens, die Theodor Fontane mit großer Leidenschaft und Detailtreue in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ und in seinen Romanen beschrieb, standen Pate für die Gestaltung dieses Konzertprogramms.

Im Konzert des Havelland Ensembles erwacht das vom märkischen Dichterfürsten imaginierte ländliche Idyll zu neuem Leben. Es erklingen klassische und folkloristische Kompositionen, ländliche Tänze, traditionelle Volksmusik und verträumte Melodien, die auch Fontane mit ins Spiel bringen. Musik spielte in den Werken des märkischen Dichters stets eine Rolle: Effie Briest spielte aus der Walküre, Instetten war ein Wagnerverehrer, Jenny Treibel gab mit Adolar Krola Mozart zum Besten und Woldemar von Stechlin schwärmte für Chopin. Als Theaterkritiker erlebte Fontane im Berliner Schauspielhaus die Vertonungen der Premieren von Goethe-, Schiller- und Shakespearestücken und kannte die Werke Mendelssohns, Webers und Mozarts.

Einführende Moderationen bringen dem Publikum die nicht immer ganz leichte Beziehung zwischen Fontane und der Kunst der Musik humorvoll nahe.


Info: SPSG




Mittwoch, 22. Mai 2019, 18.30-20 Uhr

Der schöne Mittwoch - Abendlicher Märchenspaziergang

mit der Erzählerin und Kulturwissenschaftlerin Ana Rhukiz


Zum Tagesausklang an zauberhaften Orten, wie Goldfischteich, Tröpfelbrunnen und uralten Bäumen lauschen wir Mythen, Legenden & Geschichten, die alle unmittelbar mit diesen besonderen Plätzen zu tun haben. Eine Einladung zu Entspannung, Entschleunigung und Initiation auf dem Pfad der Sinne.
 
Treffpunkt vor dem Schloss (Eingang)
Beitrag: 12,- € / erm. 9,- €
Anmeldung erforderlich unter 030 / 44 73 08 35 oder anarhukiz@gmail.com

Info: www.maerchenundmythen.de




Sonntag, 2. Juni 2019, 11 Uhr

Gartenführung: Garten der Moderne

mit Schlossassistentin Silke El-Cherbiny


Von Gräfin zu Dohna im 17. Jahrhundert begonnen und unter Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg weitergeführt, entwickelte sich am Landgut Niederschönhausen ein erster Barockgarten in Pankow. Königin Elisabeth Christine von Braunschweig-Bevern (1715-1797) ließ den Garten in den fast 60 Jahren ihrer Zeit auf Schönhausen mehrfach umgestalten. Und auch Peter Josef Lenné, der berühmte Gartenarchitekt, hat seine Spuren hinterlassen. Aus allen diesen Epochen finden sich noch Elemente im Garten der Moderne, der ab 1950 für den Präsidenten der DDR angelegt wurde.

Gehen Sie auf Entdeckungstour mit Schlossassistentin Silke El-Cherbiny!


Info: SPSG




Sonntag, 2. Juni 2019, 11 Uhr

Die kleine Meerjungfrau

Marionettentheater für Kinder ab 4 Jahren


Weit draußen auf dem Meer, wo kein Land mehr zu sehen ist, wohnt das Meervolk. Die Meerjungfrauen tummeln sich den lieben langen Tag zwischen Algen und Korallenriffen. Die jüngste Tochter des Meerkönigs aber hat große Sehnsucht nach den Menschen. Aus Liebe zu einem Prinzen ist sie bereit, einen teuflischen Pakt mit der Meerhexe einzugehen …


Info: SPSG




Dienstag, 4. Juni 2019, 19 Uhr

Fontanes Ruppiner Land

Buchpremiere mit Robert Rauh (Autor) und Günter Rieger (Moderation)


Was hätte Fontane erlebt, wenn er seine legendären »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« heutzutage unternommen hätte? Robert Rauh wollte es wissen und hat sich auf den Spuren des Dichters ins Ruppiner Land begeben. Statt mit Kutsche und Bleistift reist er mit Navi und Laptop – im Gepäck nicht nur Fontanes Klassiker, sondern auch dessen gerade erst zugänglich gewordene Notizbücher.

Auf seinen Streifzügen durch Städte, Dörfer und Landschaften kommt Rauh mit vielen interessanten Menschen ins Gespräch, fördert bislang unbekannte Details zutage und zeichnet das Panorama einer Region, in der sich überall Geschichte und Gegenwart begegnen.


Tickets ab 7. Mai unter 030 / 4039 49 26-25 (Di bis So ab 10 Uhr) oder schloss-schoenhausen@spsg.de

Info: SPSG




Mittwoch, 5. Juni 2019, 18.30-20 Uhr

Der schöne Mittwoch - Abendlicher Märchenspaziergang

mit der Erzählerin und Kulturwissenschaftlerin Ana Rhukiz


Zum Tagesausklang an zauberhaften Orten, wie Goldfischteich, Tröpfelbrunnen und uralten Bäumen lauschen wir Mythen, Legenden & Geschichten, die alle unmittelbar mit diesen besonderen Plätzen zu tun haben. Eine Einladung zu Entspannung, Entschleunigung und Initiation auf dem Pfad der Sinne.
 
Treffpunkt vor dem Schloss (Eingang)
Beitrag: 12,- € / erm. 9,- €
Anmeldung erforderlich unter 030 / 44 73 08 35 oder anarhukiz@gmail.com

Info: www.maerchenundmythen.de




Mittwoch, 19. Juni 2019, 18.30-20 Uhr

Der schöne Mittwoch - Abendlicher Märchenspaziergang

mit der Erzählerin und Kulturwissenschaftlerin Ana Rhukiz


Zum Tagesausklang an zauberhaften Orten, wie Goldfischteich, Tröpfelbrunnen und uralten Bäumen lauschen wir Mythen, Legenden & Geschichten, die alle unmittelbar mit diesen besonderen Plätzen zu tun haben. Eine Einladung zu Entspannung, Entschleunigung und Initiation auf dem Pfad der Sinne.
 
Treffpunkt vor dem Schloss (Eingang)
Beitrag: 12,- € / erm. 9,- €
Anmeldung erforderlich unter 030 / 44 73 08 35 oder anarhukiz@gmail.com

Info: www.maerchenundmythen.de




Mittwoch, 7. August 2019, 18.30-20 Uhr

Der schöne Mittwoch - Abendlicher Märchenspaziergang

mit der Erzählerin und Kulturwissenschaftlerin Ana Rhukiz


Zum Tagesausklang an zauberhaften Orten, wie Goldfischteich, Tröpfelbrunnen und uralten Bäumen lauschen wir Mythen, Legenden & Geschichten, die alle unmittelbar mit diesen besonderen Plätzen zu tun haben. Eine Einladung zu Entspannung, Entschleunigung und Initiation auf dem Pfad der Sinne.
 
Treffpunkt vor dem Schloss (Eingang)
Beitrag: 12,- € / erm. 9,- €
Anmeldung erforderlich unter 030 / 44 73 08 35 oder anarhukiz@gmail.com

Info: www.maerchenundmythen.de




Mittwoch, 21. August 2019, 18.30-20 Uhr

Der schöne Mittwoch - Abendlicher Märchenspaziergang

mit der Erzählerin und Kulturwissenschaftlerin Ana Rhukiz


Zum Tagesausklang an zauberhaften Orten, wie Goldfischteich, Tröpfelbrunnen und uralten Bäumen lauschen wir Mythen, Legenden & Geschichten, die alle unmittelbar mit diesen besonderen Plätzen zu tun haben. Eine Einladung zu Entspannung, Entschleunigung und Initiation auf dem Pfad der Sinne.
 
Treffpunkt vor dem Schloss (Eingang)
Beitrag: 12,- € / erm. 9,- €
Anmeldung erforderlich unter 030 / 44 73 08 35 oder anarhukiz@gmail.com

Info: www.maerchenundmythen.de




Sonntag, 1. September 2019, 11 Uhr

Gartenführung: Garten der Moderne

mit Schlossassistentin Silke El-Cherbiny


Von Gräfin zu Dohna im 17. Jahrhundert begonnen und unter Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg weitergeführt, entwickelte sich am Landgut Niederschönhausen ein erster Barockgarten in Pankow. Königin Elisabeth Christine von Braunschweig-Bevern (1715-1797) ließ den Garten in den fast 60 Jahren ihrer Zeit auf Schönhausen mehrfach umgestalten. Und auch Peter Josef Lenné, der berühmte Gartenarchitekt, hat seine Spuren hinterlassen. Aus allen diesen Epochen finden sich noch Elemente im Garten der Moderne, der ab 1950 für den Präsidenten der DDR angelegt wurde.

Gehen Sie auf Entdeckungstour mit Schlossassistentin Silke El-Cherbiny!


Info: SPSG




Sonntag, 1. September 2019, 11 Uhr

Die kleine Meerjungfrau

Marionettentheater für Kinder ab 4 Jahren


Weit draußen auf dem Meer, wo kein Land mehr zu sehen ist, wohnt das Meervolk. Die Meerjungfrauen tummeln sich den lieben langen Tag zwischen Algen und Korallenriffen. Die jüngste Tochter des Meerkönigs aber hat große Sehnsucht nach den Menschen. Aus Liebe zu einem Prinzen ist sie bereit, einen teuflischen Pakt mit der Meerhexe einzugehen …


Info: SPSG




Mittwoch, 4. September 2019, 18.30-20 Uhr

Der schöne Mittwoch - Abendlicher Märchenspaziergang

mit der Erzählerin und Kulturwissenschaftlerin Ana Rhukiz


Zum Tagesausklang an zauberhaften Orten, wie Goldfischteich, Tröpfelbrunnen und uralten Bäumen lauschen wir Mythen, Legenden & Geschichten, die alle unmittelbar mit diesen besonderen Plätzen zu tun haben. Eine Einladung zu Entspannung, Entschleunigung und Initiation auf dem Pfad der Sinne.
 
Treffpunkt vor dem Schloss (Eingang)
Beitrag: 12,- € / erm. 9,- €
Anmeldung erforderlich unter 030 / 44 73 08 35 oder anarhukiz@gmail.com

Info: www.maerchenundmythen.de




Mittwoch, 18. September 2019, 18.30-20 Uhr

Der schöne Mittwoch - Abendlicher Märchenspaziergang

mit der Erzählerin und Kulturwissenschaftlerin Ana Rhukiz


Zum Tagesausklang an zauberhaften Orten, wie Goldfischteich, Tröpfelbrunnen und uralten Bäumen lauschen wir Mythen, Legenden & Geschichten, die alle unmittelbar mit diesen besonderen Plätzen zu tun haben. Eine Einladung zu Entspannung, Entschleunigung und Initiation auf dem Pfad der Sinne.
 
Treffpunkt vor dem Schloss (Eingang)
Beitrag: 12,- € / erm. 9,- €
Anmeldung erforderlich unter 030 / 44 73 08 35 oder anarhukiz@gmail.com

Info: www.maerchenundmythen.de






 

Der Inhalt sämtlicher Ankündigungen wird vom jeweiligen Veranstalter direkt übernommen. Selbstverständlich bemühen auch wir uns dabei um vollkommene Fehlerlosigkeit. Eine Haftung für die hier gemachten Angaben übernehmen wir aber trotzdem nicht.

Einer der frisch restaurierten Spiegelrahmen im Gartensaal. Noch sind die Ergänzungen ohne farbliche Fassung.